Attenzione!

Informazioni importanti per i nuovi arrivati a Colonia.

 


In allegato tutte le informazioni.
L' Ape Maia, l' offerta di  Offene Welt per i piu' piccoli.


Informazioni DSGVO/ EU-RGPD

 
 
 

 

 Die Ausgangslage

Der Offene Welt e.V. ist ein überparteilicher, überkonfessioneller und unabhängiger Verein, in dem in Köln lebende Italienerinnen und Italiener, die aus den verschiedensten Regionen Italiens stammen oder bereits hier geboren sind, sich einem offenen interkulturellen Dialog verpflichtet fühlen. Dementsprechend gehören dem Verein auch Menschen anderer Nationalitäten, Staatsangehörigkeiten, Sprach- und Kulturkreise an, welche die Satzungsziele und Zwecke unterstützen möchten. Er ist das erste und einzige anerkannte interkulturelle Zentrum für Italiener in Köln. Seit Juni 2008 ist der Verein als Träger der freien Jugendhilfe gem. § 75 SGB VIII anerkannt.
Der Verein hat seinen Sitz am Zugweg 22 in der Neustadt-Süd. In Köln und unmittelbarer Umgebung leben wieder ca. 20.000 Italienerinnen und Italiener. Davon leben allein in der Kölner Südstadt an die 25% der Familien.
Der Offene Welt e.V. setzt sich in sich ein für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, für die Gleichberechtigung von Mann und Frau, für ein Miteinander der verschiedenen Völker und Religionen, für das Selbstbestimmungsrecht aller Menschen, gegen jegliche Diskriminierung, Rassismus und Gewalt.



Die Ziele

Die Einrichtung versteht sich als Kultur- und Kommunikationszentrum für alle Generationen. Oberstes Ziel aller Angebote ist die Förderung und Unterstützung der Besucher des Zentrums, um ihnen eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Leben zu ermöglichen.
Die Entwicklung von Beteiligungsformen der Besucherinnen und Besucher des Zentrums bei der Programmentwicklung und –durchführung orientiert sich an deren Bedürfnissen und Fähigkeiten. Ressourcenorientierung und Selbstorganisation haben Priorität.
Durch vielfältige Bildungs-, Begegnungs- und Beratungsangebote trägt der Offene Welt e.V. wesentlich dazu bei, eine aussichtsreiche Lebensgestaltung in Köln zu realisieren.






Cari Soci e cari Amici,

buon 2019! Ecco il calendario degli eventi dei prossimi mesi. 
Vi ricordiamo inoltre che dal 7 gennaio sono riprese tutte le attività del centro.

Domenica 20 gennaio alle 18:00 Simona De Rosa Quartet in concerto, dove la cantante jazz napoletana si esibirà accompagnata da Antonio Fusco (batteria), Stefan Rey (basso) e Jose Maria Diaz De Leon (chitarra).


Martedì 29 gennaio, prenderà il via il corso di Danza Educativa  per i più piccoli, a cura della ballerina professionista e insegnante di danza Roberta Di Laura. Il corso si terrà settimanalmente dalle 15:00 alle 16:30. Per la partecipazione e i particolari di questo nuovo progetto potete come sempre rivolgervi al centro per Email.

Doppio appuntamento di Kabarett sabato 2 e sabato 9 febbraio alle 20:00: Aurelia M. - Carmine P. - Piera M. e Tommaso M. si esibiranno sul tema "Espresso mit Migrationshintergrund"  in italiano, tedesco...e napoletano. 

Venerdì 8 febbraio alle 20:00, "Musik im offenen Dialog": Alessandro Palmitessa e Filippo Cosentino in concerto. Una serata jazz accompagnata dalla degustazione del Dolcetto della cantina Mascarello. 

Sabato 23 febbraio alle 18:30, per il ciclo Incontri Letterari, Elisa Occhipinti presenterà il suo romanzo "E lucevan le stelle"

Sabato 9 marzo, ancora un incontro letterario alle 18:30: Andreas Rossmann presenterà il suo libro "Mit dem Ruecken zum Meer - Ein sizilienisches Tagebuch".

Sabato 16 marzo alle 20:00 la compagnia teatrale Itakatheater presenta lo spettacolo, una autoproduzione del centro, "Casanova a Colonia".

Per tempo riceverete informazioni dettagliate e le locandine dei singoli eventi, 
vi aspettiamo numerosi 
cordiali Saluti, 

il Team di Mondo Aperto